Podcast – Coffice Talk

Mit TikTok, Twitter, Instagram und vielen weiteren Social Media Plattformen hat unsere Gesellschaft einen Trend entwickelt, in der kurzgefasster Content priorisiert wird. Langlebiger Content, auch „Longform Media“, der zum Beispiel im Fernsehen gezeigt wird, hat dadurch an Bedeutung verloren. Es wirkt als würden etablierte Medien stärker denn je damit ringen relevant zu bleiben, um nicht in der Versenkungen zu verschwinden. Viele Jahre nun hat sich dieser Trend fortgesetzt und die Aufmerksamkeitspanne der ZuseherInnen wurde kleiner und der Video/Audio/Text Content kompakter und kürzer.

Die Frage, die bei dieser Entwicklung nun logischerweise aufkommt: “Wirkt “shortform Media” Content effektiver beim User/Kunden?“

Eine unzufriedene Antwort darauf lautet: „Jein“, denn ein interessantes Phänomen namens „Podcast“ hat sich in den letzten Jahren auf Plattformen wie Youtube oder Spotify etabliert und konnte an großer Beliebtheit gewinnen.

Die Frage, die bei dieser Entwicklung nun logischerweise aufkommt: “Wirkt “shortform Media” Content effektiver beim User/Kunden?“

Eine unzufriedene Antwort darauf lautet: „Jein“, denn ein interessantes Phänomen namens „Podcast“ hat sich in den letzten Jahren auf Plattformen wie Youtube oder Spotify etabliert und konnte an große Beliebtheit gewinnen.

Max und ich kurz vor der Aufnahme des ersten "Coffice Talk" Podcasts

Faktor Corona in der Gesellschaft

In Zeiten wie diesen gibt es dazu noch einen weiteren Faktor, der Podcasts stärker denn je ins Zentrum rücken lässt: „Covid-19“. Das letzte Jahr hat uns allen gezeigt, wie stark wir mittlerweile die soziale Komponente vermissen. Die wöchentliche Barrunde mit Freunden, Ausflüge mit der Familie oder Ausgehen in ein Lokal sind zur Rarität geworden. Allein der Gedanke an alte Zeiten lässt einen selbst in Nostalgie schwelgen.  Die Sehnsucht nach sozialen Kontakt wird daher immer größer.

Aus diesem Grund hatten viele Menschen den selben Gedanken und suchten aktiv nach Gesprächen auf Youtube, Spotify oder anderen sozialen Plattformen, um auch nur irgendwie das Gefühl von Gesellschaft zu bekommen. Gespräche und Diskussionen gehören zu unserer Kultur und haben daher auch einen wichtigen Part in unserem Leben.
Solange die Pandemie im Gange ist, bleibt es schwer im öffentlichen Raum große Runden an Gesprächspartner zu finden. Online Plattformen ermöglichen es uns daher, dass wir zumindest hier unsere Einstellungen zu Themen preisgeben können. Da wir als technisch versierte Videoproduzenten alle Kompetenzen besitzen, um einen Podcast im gesamten Umfang umzusetzen, ist es für uns ein logischer Schritt, auch diese Möglichkeit auszukosten.

Podcast für selbstständige Filmemacher mit Mehrwert

Das es mittlerweile jedem offen steht einen Podcast zu starten und zu veröffentlichen, gibt es eine große Anzahl an verschiedenen Themengebieten, die online zum Konsum angeboten werden. Wir als Video Producer haben uns somit entschieden einen deutschen Podcast rund um das Thema Film/ Selbständigkeit/ Videoproduktion/ Technik zu starten. Auch für uns ist es stets sehr spannend, Podcasts anderer Filmemacher über ähnliche Themen mitzuverfolgen, da ein Vergleich der Strukturen und die Überlegungen anderer Kollegen über dieses Thema, uns ebenso einen Mehrwert bringen können. Da natürlich auch niemals Kaffee in einem Gespräch fehlen darf, wird unser Podcast stets mit davon begleitet und bekommt daher auch den Namen: „Coffice Talk“. Alle Folgen können auf Spotify, Apple Music und unseren Social Media Kanälen angehört werden.

Wir sind motiviert spannende Themen im “Coffice Talk” gemeinsam zu diskutieren und starten gleich mit einem Thema, das unserer Meinung nach noch stärker in den Fokus gerückt werden sollte. Umweltbewusstsein im Filmbereich oder wie wir es nennen: „Green Filmmaking“.

Eine wichtige Sache noch!

Über den Blog verlinkt, könnt ihr gleich unseren ersten Podcast anhören! Der erste “Coffice Talk” dauert auch nur 10 Minuten. Also mehr oder weniger einen Kaffee lang 😉

Wir freuen uns selbstverständlich über eure Response, beziehungsweise Fragen zu unserem Podcast auf unseren Social Media Kanälen oder in den Kommentaren. Wir sind gespannt auf eure Meinungen!

All the best,
Fabian

Tag Eins in unserem ersten Büro in Wien. Damals noch sehr leer, war ich der einzige Schlapfenträger und der Kaffee war auch schon präsent. Seitdem hat sich sehr viel getan!
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on whatsapp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Andere aktuelle Blog Einträge:

S01 E07
Maximilian

Risk it until you make it

Darf man sich Fehler erlauben? Was meinen wir mit den Begriffen “learning by doing” und “fake it until you make it”? Wir reden über unsere schon gemachten Fehler und wie es uns damit ergangen ist.

Read More »
S01 E06
Maximilian

Bist du der Fotograf?

Warum kommt es manchmal vor, dass Hochzeitsgäste glauben man sei als Indie-Filmmaker ein Fotograf? Und kommt es wirklich immer auf die Größe an?

Read More »
de_AT

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.